Sonntag, 30. März 2008

Authentizität

Im Gegensatz zur Malerei ist die Fotografie in der Lage, die Oberflächen des abgebildeten Gegenstands ohne die Spuren der menschlichen Bearbeitung - die Hand des Künstlers - wiederzugeben. (nach Talbot 1844)

Eine Fotografie ist keineswegs als eine "Kopie" der Wirklichkeit - sondern als Emanation des vergangenen Wirklichen: als Magie und nicht als Kunst zu sehen. (nach Barthes 1985)

Es entsteht eine trügerische Objektivität, weil durch die chemische Reaktion von Licht auf empfindlichen Oberflächen Gegenstände der Wirklichkeit abgebildet werden, aber ihre Darstellung nur durch die Möglichkeiten und Beschränkungen des Apparates vermittelt wird. Es findet keineswegs ein vollständiges Abbilden der Welt statt. Jede Fotografie ist ein Ergebnis der Zusammenarbeit und des Kampfes zwischen Fotograf und Apparat. (nach Flusser 1983)

Mit der Entwicklung der digitalen Fotografie und den damit verbundenen Möglichkeiten der Bildbearbeitung stellt sich die Frage nach der Authentizität erneut.

 
Arts Top Blogs